Auch in diesem Jahr wird Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast auf dem Gelände der Deula die symbolische erste Stange stechen und damit die Spargelsaison im Landkreis Nienburg offiziell eröffnen. Archiv Stüben

Auch in diesem Jahr wird Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast auf dem Gelände der Deula die symbolische erste Stange stechen und damit die Spargelsaison im Landkreis Nienburg offiziell eröffnen. Archiv Stüben

Nienburg 13.04.2019 Von Edda Hagebölling

Am Dienstag ist „Spargelanstich“

Saisoneröffnung im Landkreis Nienburg mit Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast

„Saisonbeginn ist, wenn die Ministerin kommt.“ Auf diese einfache Formel bringt es Fritz Bormann, Sprecher der „Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel“. Am kommenden Dienstag ist es wieder soweit. Um 11 Uhr wird Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast auf dem Gelände der Nienburger Deula im Beisein rund 100 geladener Gäste offiziell die erste Spargelstange des Jahres stechen. Aus einem Beet, das eigens für diesen Anlass aufgeschüttet wurde. Unterstützt wird die Ministerin bei dieser Amtshandlung sowohl von Fritz Bormann als auch von Nienburgs amtierender Spargelkönigin Jessica Manthey. Ein paar offizielle Worte gibt es im Anschluss im Blattpavillon der Deula. Zusammen mit einem Spargelbufett, das Mitglieder des Hotel und Gaststättenverbandes Nienburg vorbereitet haben.

Laut Fritz Bormann kommt jetzt auch der Spargel, der nicht unter der Verfrühungsfolie heranwächst, in Fahrt. Zurzeit seien zumindest die Nächte noch recht kühl.

Den Preis regelt auch hier die Nachfrage. Der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft weiß aber aus seiner langjährigen Erfahrung auch: Wenn die 1. Sorte zu teuer ist, greifen die Kunden eher zur 2. oder zur 3. Sorte.

Im Landkreis Nienburg ist die Anbaufläche mit knapp 1000 Hektar konstant.

Wenig erfreut sind die heimischen Erzeuger nach wie vor über diejenigen, die auf das Trittbrett „Nienburger Spargel“ aufspringen und ihr Produkt unter diesem Namen verkaufen, obwohl es gar nicht aus dem Landkreis Nienburg kommt. Fritz Bormann rät darum, auf das Gütesiegel zu achten.

Mit der Spargelsaison eng verbunden ist zum einen das Spargelfest mit der Proklamation der neuen Spargelkönigin im Biedermeiergarten des Nienburger Quaet-Faslem-Hauses. Diese Veranstaltung findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 19. Mai, ab 11 Uhr statt. Knapp eine Woche später – am Sonnabend, dem 25. Mai – werden wieder hunderte von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zum mittlerweile 16. Nienburger Spargellauf erwartet.

Und bereits am kommenden Mittwoch, 17. April, wird verraten, wer Nienburgs neue Spargelkönigin und damit die Nachfolgerin von Jessica Manthey wird.

Weitere Infos unter www.nienburger-spargel.de

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2019, 19:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.