Ablenkung durch das Handy, zu schnelle Geschwindigkeiten oder der Konsum von Drogen: Die Polizei führt in der nächste Woche umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen durch. © Picture-Factory / Fotolia

Ablenkung durch das Handy, zu schnelle Geschwindigkeiten oder der Konsum von Drogen: Die Polizei führt in der nächste Woche umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen durch. © Picture-Factory / Fotolia

Landkreis 03.05.2019 Von Polizeipresse

Am Montag beginnt eine kreisweite Verkehrssicherheitswoche

Am Montag startet im Landkreis Nienburg eine Verkehrssicherheitswoche der Polizei unter dem Motto „Sicher in den Sommer“. Um die Verkehrsunfälle mit schweren Folgen deutlich zu reduzieren, werden in der gesamten Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg von allen Dienststellen Kontrollmaßnahmen geplant und durchgeführt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei werden in der nächsten Kalenderwoche in der Stadt Nienburg, auf den großen Bundesstraßen sowie in den umliegenden Gemeinden umfangreiche Maßnahmen durchführen.

Die Schwerpunkte der ganzheitlichen Kontrollen liegen bei der Überwachung der Geschwindigkeitsbeschränkungen, des Alkohol- und Drogenkonsums im Straßenverkehr sowie dem Thema „Ablenkung“. Dabei gehe es besonders die unerlaubte Nutzung von elektronischen Geräten. Dazu heißt es: „Gerade bei der Ermittlung von Unfallursachen gehen die Fachleute davon aus, dass das Dunkelfeld bei der Ursache ,Ablenkung durch Handynutzung‘ nicht unerheblich ist.“

Für das Telefonieren während der Fahrt ohne geeignete Freisprecheinrichtung sehe der Gesetzgeber ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt vor. Sei das Verhalten mitursächlich für einen Verkehrsunfall würden 200 Euro fällig, man erhält zwei Punkte und der Führerschein werde für einen Monat einbehalten. Eine Freisprechanlage sei hingegen schon für teilweise unter 20 Euro erhältlich.

Durch die persönliche Gespräche in Kombination mit dem Aussprechen von Verwarn- und Bußgeldern sowie der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit hofft die Polizei, die Verkehrsmoral weiter zu steigern, heißt es abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Mai 2019, 13:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.