Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Guten Morgen 02.03.2017 Von Arne Hildebrandt

Am besten selbst kochen

„20 Prozent mehr Lerneffekt, 30 Prozent weniger Fehlzeiten. Da lohnt es sich, in diesen Räumen zu lernen“, sagt Steimbkes Samtgemeindebürgermeister [DATENBANK=232]Knut Hallmann[/DATENBANK]. Er spricht von Aprendarien. So werden die nach Feng-Shui-Kenntnissen umgestalteten Klassenräume in der Grundschule Steimbke genannt. Jetzt soll auch die Grundschule Rodewald Feng-Shui-Klassen bekommen. Und nicht nur das: Die Technische Universität Braunschweig will zugleich erforschen, ob die Aprendarien tatsächlich so viel besser sind als herkömmliche Schulklassen. Ein interessantes Projekt, auf dessen Ergebnis man gespannt sein kann.

Ein ersten Treffen mit Professoren fand vor zwei Wochen in der Grundschule statt. Mit dabei Dr. Michael Polster, Vorsitzender des Vereins Deutsches Netzwerk für Schulverpflegung. Er schlug vor, das Mittagessen in der Schule selbst zu kochen, wenn die Mensa gebaut ist. Schulleiterin Katja Demitz: „Dr. Polster hat mich überzeugt.“ In der jüngsten Sitzung des Schulausschusses der Samtgemeinde Steimbke kamen allerdings Zweifel auf „Ob wir das anspruchsvolle Küchenkonzept hinbekommen, weiß ich nicht“, sagte Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann „Wenn die Küche gesponsert wird, wäre es wohl möglich“, fügte er hinzu. „Das wäre ein Leuchtturmprojekt“, sagt Steimbkes Bürgermeister Friedrich Leseberg.

Zum Artikel

Erstellt:
2. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.