Im hinteren Bereich des Anhängers machten die Beteiligten schließlich zwei Kanister ausfindig, aus denen Ammoniak ausgetreten war. Foto: Schwake

Im hinteren Bereich des Anhängers machten die Beteiligten schließlich zwei Kanister ausfindig, aus denen Ammoniak ausgetreten war. Foto: Schwake

Apelern 05.02.2021 Von Die Harke

Ammoniak ausgetreten: Lkw-Fahrer verletzt

Polizei ermittelt wegen der Unfallursache

Ein ungewöhnlicher Geruch stieg einem 28-jährigen Lkw-Fahrer am späten Donnerstagabend entgegen, als er seinen Sattelauflieger auf dem Betriebgelände der Spedition in der Daimlerstraße in Apelern öffnete.

Neben den umliegenden Kreisfeuerwehren wurde auch die Umwelteinheit des Landkreises Schaumburg gegen 22.30 Uhr alarmiert. Erste Messungen zeigten keine Ergebnisse, sodass mit dem Entladen des LKW begonnen werden konnte.

Im hinteren Bereich des Anhängers machten die Beteiligten schließlich zwei Kanister ausfindig, aus denen Ammoniak ausgetreten war. Die Behältnisse wurden durch die Feuerwehr geborgen und gesichert. Der Mitarbeiter wurde durch den Erstkontakt mit den Dämpfen der ausgetretenen Substanz verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache dauern noch an.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2021, 13:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.