Zwei Bäume sind für die Installation der neuen Bedarfsampel an der Celler Straße bereits gefällt worden. Foto: Seniorenbeirat

Zwei Bäume sind für die Installation der neuen Bedarfsampel an der Celler Straße bereits gefällt worden. Foto: Seniorenbeirat

Erichshagen-Wölpe 04.02.2021 Von Manon Garms

Ampel wird wegen Corona später installiert

Leitsysteme für Blinde können aufgrund von Kurzarbeit derzeit nicht geliefert werden

Seit 2015 setzt sich der Nienburger Seniorenbeirat für eine Querungshilfe an der Celler Straße bei Heka und dem Netto-Markt in Erichshagen-Wölpe ein.

In diesem Jahr soll der Wunsch des Seniorenbeirates nun endlich Wirklichkeit werden. Allerdings wird es nach dem Vorschlag der Stadtverwaltung keine Querungshilfe, sondern eine Bedarfsampel geben.

Die Vorteile einer Ampel sieht die Verwaltung zum einen in den geringeren Kosten: Während eine Lichtsignalanlage 41.000 Euro kostet, würde die Querungshilfe mit 72.000 Euro zu Buche schlagen. Zudem biete die Ampel eine höhere Sicherheit beim Überqueren der Fahrbahn, insbesondere für Menschen, die nicht ganz so schnell unterwegs sind. Auch die Politik hat sich für eine Ampel ausgesprochen.

In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses war darüber diskutiert worden, die Bedarfsampel erst zusammen mit der ebenfalls für dieses Jahr geplanten Fahrbahnerneuerung der B 214 in der Ortsdurchfahrt Erichshagen-Wölpe aufzustellen. Laut Jens Kortebein, Leiter des Sachgebietes Straßenbau, soll diese Maßnahme jedoch unabhängig von der Fahrbahnerneuerung der Celler Straße durchgeführt werden. Zwei Bäume sind für die Installation der neuen Ampel bereits gefällt worden.

Eine Verzögerung gibt es laut der beauftragten Firma dadurch, dass die Lieferung der noch fehlenden taktilen Elemente (Leitsysteme für Blinde und Sehbehinderte) zurzeit nicht möglich ist, da sich die Produktion aufgrund von coronabedingter Kurzarbeit verzögert. Das hat der Seniorenbeirat nach eigenen Angaben auf Nachfrage bei Jens Kortebein erfahren.

Wie aus einem Schreiben der Stadtverwaltung an die Mitglieder des Ortsrates Erichshagen-Wölpe und des Bauausschusses sowie an Seniorenbeirats-Vorsitzende Rosel Wandmacher hervorgeht, hat die beauftragte Firma angekündigt, die Ampel im März/April zu installieren.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2021, 13:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.