Wegen diverser Sachbeschädigungen und Hausfriedensbruchs im Steyerberger Freibad im Sommer 2021 müssen sich zwei Stolzenauer vor dem Amtsgericht verantworten. Foto: Graue

Wegen diverser Sachbeschädigungen und Hausfriedensbruchs im Steyerberger Freibad im Sommer 2021 müssen sich zwei Stolzenauer vor dem Amtsgericht verantworten. Foto: Graue

Steyerberg/Stolzenau 02.05.2022 Von Jörn Graue

Strafprozess

Nach Freibad-Randale: Zwei Stolzenauer vor Gericht

Zwei Stolzenauer im Alter von 22 und 20 Jahren sollen im vergangenen August drei Mal in das Steyerberger Waldbad eingedrungen sein. Bei einer Tat sollen die beiden Brüder zwei Blumenkübel in das Schwimmerbecken geworfen und rund 30 Glühbirnen aus Lichterketten zerstört haben. Vor dem Jugendrichter räumte der Ältere ein, lediglich ein Mal auf dem Gelände gewesen zu sein.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2022, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen