Sascha Becker (links) und Jordan Roblick kümmerten sich zweieinhalb Wochen lang um das Ablesen der Zähler in städtischen Gebäuden. Die Veranstaltungstechniker vom Nienburger Theater übernahmen im Corona-Jahr auch noch weitere Tätigkeiten, um die Verwaltung zu unterstützen. Foto: Brosch

Sascha Becker (links) und Jordan Roblick kümmerten sich zweieinhalb Wochen lang um das Ablesen der Zähler in städtischen Gebäuden. Die Veranstaltungstechniker vom Nienburger Theater übernahmen im Corona-Jahr auch noch weitere Tätigkeiten, um die Verwaltung zu unterstützen. Foto: Brosch

Nienburg 21.12.2020 Von Matthias Brosch

An Tätigkeiten mangelt es nicht

Nienburgs städtische Veranstaltungstechniker sind gut ausgelastet, aber sie haben Furcht um ihre Branche

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2020, 16:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen