Ursula Priggen-de Riese und Detlef Meyer stellen die Neuauflage des Familienwegweisers vor. Foto: GRafschaft Hoya

Ursula Priggen-de Riese und Detlef Meyer stellen die Neuauflage des Familienwegweisers vor. Foto: GRafschaft Hoya

Hoya 05.11.2020 Von Die Harke

Angebotsübersicht für Familien erneuert

Familienwegweiser für die Samtgemeinde Grafschaft Hoya erscheint in zweiter Auflage

Frische Farben, neue Bilder, aktualisierter Inhalt – die Samtgemeinde Grafschaft Hoya hat den Wegweiser „Familien in der Samtgemeinde“ neu aufgelegt.

„Angesichts der regen Nachfrage und der Rückmeldungen war die erste Auflage vielen Familien und auch Fachkräften offensichtlich sehr hilfreich. Deshalb war es uns ein Anliegen, eine aktualisierte Auflage zu erarbeiten“, teilt die Samtgemeinde mit.

Vom „FamilienServiceBüro“ der Samtgemeinde als Orientierungshilfe entwickelt, bietet der Wegweiser eine Übersicht der Angebote, die für Familien in der Samtgemeinde von Interesse sein könnten. Von Anfang an – von der Schwangerschaft und der Geburt eines Kindes bis hin zum Jugendalter – sind hier Informationen zu Betreuungsmöglichkeiten, Beratungsangeboten, praktischen Hilfen und finanziellen Unterstützungen für Familien zu finden. Die zweite Auflage wurde im Rahmen des Programms „Familien in Niedersachsen“ vom niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Der Wegweiser ist in beiden Rathäusern erhältlich und wird auf Wunsch auch zugesandt. Da beide Rathäuser aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wieder geschlossen sind, meldenkönnen sich Interessenten im „FamilienServiceBüro“ unter (0 42 51) 8 15 53 oder per E-Mail an: fsb@hoya-weser.de melden. Der Wegweiser kann von der Website der Samtgemeinde auch heruntergeladen werden.

Das „FamilienServiceBüro“ ist eine erste Anlaufstelle für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Samtgemeinde Grafschaft Hoya für alle Fragen rund um die Familie und das Älterwerden. Ursula Priggen-de Riese steht gerne für Informationen und eine Beratung zur Verfügung. Persönliche Beratungsgespräche sind aufgrund der aktuellen Situation nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache unter der oben genannten Rufnummer möglich.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2020, 02:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.