Hoya 16.07.2019 Von Die Harke

Angelo aus Rehburg erreicht Topzeit

Memory-Wettbewerb beim Infotruck der Bundeswehr

Der große Infotruck der Bundeswehr war im Kreisjungendfeuerwehrzeltlager. Die Jugendlichen informierten sich im Truck über die Arbeit der Bundeswehr. Einige von ihnen stellten auch Fragen zu Fahrzeugen und den Dienstgraden, die Regierungsamtsrat Axel Scheidt und Oberstabsbootsmann Ralf Bartsch vom Bundeswehr-Karrierezentrum Hannover beantworteten. Es gab auch Informationen über die Ausbildungsberufe bei der Bundeswehr, vom Arzthelfer, Elektroniker, Geomatiker bis hin zum Vermessungstechniker, oder über die Studienangebote vom Bauingenieurwesen und Umwelttechnik, Luft- und Raumfahrttechnik bis zur Wirtschaftsinformatik. Ein reges Interesse bestand am Memory-Wettbewerb. Unterteilt in die drei Altersklassen bis Zwölf, ab 13 und die Erwachsenen galt es, die sechs Memorypaare auf dem Bildschirm zu finden. Gewertet wurden die Zeit und die gebrauchten Versuche, die zusammengehörigen Paare zu finden. Die Topzeit von nur 20 Sekunden und neun Versuchen erreichte Angelo von der Jugendfeuerwehr Rehburg.

Bei der Siegerehrung bekamen bei den Jugendlichen der Sieger einen Bundeswehrrucksack gefüllt mit Utensilien wie einer Taschenlampe, einer Powerbank und einer Trinkflasche, der zweite und dritte Platz eine Bundeswehrsporttasche sowie der vierte und fünfte Platz eine Federtasche mit Werbegeschenken. Die besten drei bei den Erwachsen bekamen ein Multitool überreicht und die jüngste Teilnehmerin eine Bundeswehr-Quietscheente. Die Jugendwehr mit den meisten Teilnehmern bekam eine mit Taschenlampen gefüllte Sporttasche.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2019, 01:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.