Freuten sich über eine positive Jahresbilanz (von links, hinten): Bernd Hormann, Dieter Hägermann, Maik Alteruthemeier, Rüdiger Kaltofen, Torsten Reinert, (vorne) Heike Niemann, Martina Schmidt, Anja Könemann und Astrid Witte. Dörpsgemeinschaft Halle

Freuten sich über eine positive Jahresbilanz (von links, hinten): Bernd Hormann, Dieter Hägermann, Maik Alteruthemeier, Rüdiger Kaltofen, Torsten Reinert, (vorne) Heike Niemann, Martina Schmidt, Anja Könemann und Astrid Witte. Dörpsgemeinschaft Halle

Raddestorf 07.03.2017 Von Die Harke, Von Heidi Reckleben-Meyer

Anja Könemann neu dabei

Dörpsgemeinschaft Halle zieht positive Bilanz bei der Jahreshauptversammlung

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Halle im Mehrzweckgebäude statt. Der Einladung des Vorsitzenden waren 67 Mitglieder und zwei Gäste des zur Zeit insgesamt 115 Mitglieder fassenden Vereins gefolgt. Den Jahresbericht aus 2016 resümierte Vorsitzender [DATENBANK=1055]Rüdiger Kaltofen[/DATENBANK] mit einer positiven Bilanz. Angefangen vom Karneval in Ovenstädt, über den Backtag und Fischtag in Halle sowie den vereinsinternen Veranstaltungen seien alle Events reibungslos und erfolgreich verlaufen. So wurde dem Vorstand auf Antrag von Kassenprüfer Lothar Wehmer im Anschluss auch einstimmig Entlastung erteilt.

Die Wahl für den neuen Vorstand übernahm Lothar Wehmer gleich mit. Bis auf Martina Schmidt, die aus persönlichen Gründen für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung stand, stellten sich alle Vorstandsmitglieder für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Einstimmig wurden Vorsitzender Rüdiger Kaltofen, sein Stellvertreter Dieter Hägermann, sowie Kassenwartin Heike Niemann, Protollführer Bernd Hormann, dessen Stellvertreterin Astrid Witte sowie die Beisitzer Maik Alteruthemeier und Torsten Reinert wiedergewählt.

Für die ausscheidende Martina Schmidt wurde Anja Könemann neu, aber ebenfalls einstimmig, in das Amt der stellvertretenden Kassenwartin gewählt. Für ihre Dienste überreichte Rüdiger Kaltofen nicht nur Martina Schmidt ein kleines Geschenk, sondern darüber hinaus auch an alle Damen aus dem Vorstand passend zur Karnevalszeit ein kleines Dankeschön in Form eines „Strüssje“.

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.