Anmeldung am JBG verschiebt sich

Anmeldung am JBG verschiebt sich

Anmeldungen für die künftigen Schülerinnen und Schüler des JBG können ab Montag, 11., bis Freitag, 16. Mai, abgegeben werden. Foto: Juraj Varga

Für alle Schüler, die künftig die Klassen 5 des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) in Hoya besuchen möchten, liegen die Anmeldeunterlagen in ihren Grundschulen bereit.

Da die vierten Klassen erst ab Montag, 4. Mai, in halben Gruppen in die Schule dürfen, hat das JBG seine Anmeldetermine um eine Woche verschoben, damit alle die Anmeldematerialien zeitgerecht ausgegeben werden können.

Anmeldungen können ab Montag, 11., bis Freitag, 16. Mai, abgegeben werden. Das Sekretariat ist täglich von 7.30 bis 14 Uhr besetzt. Mitzubringen sind das aktuelle Zeugnis (Kopie), sofern vorhanden Beratungsprotokolle, und zwei Passfotos, die auch nachgereicht werden können.

Wegen der besonderen Bedingungen in Corona-Zeiten können die Anmeldeunterlagen auch per Post zugesandt oder zu jedem anderen Termin abgegeben werden, sofern die Eltern keinen Beratungsbedarf haben.

Trotz Corona bietet das JBG eine Beratung für Eltern und ihre Fragen (Schulform, ADHS, LRS, Hochbegabungsproblematik, offener Ganztagsangebot) an. Das Beratungsteam, teilt Schulleiter Lutz Bittner mit, steht vom Montag, 11., bis Mittwoch, 13. Mai, von 14 bis 18 Uhr allen Eltern mit Kindern ohne Voranmeldung zur Verfügung. Es können alle Kinder auch nur angemeldet werden.

Die Wahl der zweiten Fremdsprache wird, so Mittelstufenkoordinator Michael Timm, erst am Ende der fünften Klasse erfolgen. Außerdem sagte er, dass das JBG eine voll ausgestattete digitale Schule ist, in der alle Schüler ab Klasse 7 ein eigenes digitales Endgerät besitzen und Unterricht auch von zu Hause aus über Videokonferenzen erteilt werden könne.