Annika de Buhr verstärkt ab sofort das Moderatorenteam des Nachrichtensenders ntv. Foto: Andrea Janssen

Annika de Buhr verstärkt ab sofort das Moderatorenteam des Nachrichtensenders ntv. Foto: Andrea Janssen

Landkreis 10.05.2021 Von Die Harke, Von Janina Stosch

Annika de Buhr: Von der HARKE zu ntv

Ehemalige Nienburgerin steht nun in Köln vor der Kamera

Als 16-Jährige absolvierte Annika de Buhr ein Praktikum bei der HARKE, nun steht sie bei ntv als Moderatorin vor der Kamera.

Bereits während ihrer Schulzeit hat de Buhr regelmäßig Zeitungen ausgetragen. Nach einem Praktikum bei der HARKE arbeitete sie dort im Anschluss noch zwei Jahre als freie Mitarbeiterin. Für die Heimatzeitung berichtete sie unter anderem über Ortsratssitzungen und fotografierte Tierheimtiere, die vermittelt werden sollten.

Gerne erinnert sich de Buhr an ihre Zeit bei der HARKE zurück: „Mit 16 hatte ich ja damals noch kein Auto, deshalb habe ich extra den Mopedführerschein gemacht, um mobil zu sein und all die Termine wahrnehmen zu können. Wenn es regnete, hat mich mein Opa gefahren.“ An Wochenenden hat sie zudem im Fotolabor der Harke gearbeitet, Filme von Fußballspielen entwickelt und Fotoabzüge gemacht. „Das war ein klein wenig vor der digitalen Zeit“, sagt de Buhr schmunzelnd.

Nach ihrer Zeit bei der Harke ging sie zum Volontariat zur Neuen Presse nach Hannover, wo sie währenddessen auch Politik und Deutsche Literatur studierte.

Annika de Buhr freut sich über die neue Herausforderung

2001 wechselte die Journalistin als Redakteurin und Moderatorin zum Fernsehen und moderierte fortan unter anderem für SPIEGEL TV und VOX sowie die Sendungen heute und heute Nacht beim ZDF und bei 3sat. Seit 2016 ist die Politikwissenschaftlerin als Nachrichtenmoderatorin für das Nordmagazin beim NDR im Einsatz. Sie wird auch weiterhin für das NDR Fernsehen tätig sein.

Ab sofort verstärkt Annika de Buhr außerdem das Moderatorenteam des Nachrichtensenders ntv. Ihren ersten Einsatz on air hatte sie bereits. Annika de Buhr: „Verlässliches, schnelles Nachrichtenfernsehen mit lauter tollen, erfahrenen Kolleginnen und Kollegen - das ist ntv. Und weil das so ist, freue ich mich enorm, jetzt mit an Bord zu sein.“

Zum Artikel

Erstellt:
10. Mai 2021, 11:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.