Leonata (Yasmin Akan), Hero (Antonia Heitmüller) und Donna Pedra (Tabea Dohrmann) schmieden Verkupplungspläne. Gymnasium Stolzenau

Leonata (Yasmin Akan), Hero (Antonia Heitmüller) und Donna Pedra (Tabea Dohrmann) schmieden Verkupplungspläne. Gymnasium Stolzenau

Stolzenau 13.02.2017 Von Die Harke

Anspruchsvoll, aber unterhaltsam

Theater-AG begeistert mit Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ / Morgen letzte Aufführung

Die Zuschauer der Premiere der neuesten Produktion der Theater-AG des [DATENBANK=182]Gymnasiums Stolzenau[/DATENBANK] waren am Samstagabend überaus begeistert von der Inszenierung der Shakespeare-Komödie „Viel Lärm um nichts“. Die letzte Gelegenheit, die Aufführung zu sehen, ist am Mittwoch, 15. Februar, um 19.30 Uhr im Forum des Gymnasiums. Dabei ist es der Theater-AG gelungen, ein sehr anspruchsvolles Stück so auf die Bühne zu bringen, das zum einen sehr authentisch und zum anderen trotz der schwierigen Sprache mit Leichtigkeit gespielt wurde. Mit dieser Inszenierung zeigte sich das Ensemble unter der bewährten Leitung von Elisabeth Fritsch und Willem-Alexander Rode wieder einmal von seiner anspruchsvollen und gleichzeitig unterhaltsamen Seite.

Die klassische Übersetzung des Textes, die der Aufführung zugrunde lag, war zweifelsohne ungewohnt für die Ohren des Publikums, wurde aber an keiner Stelle zum Hindernis, da die Darsteller sie nicht nur souverän vorzutragen, sondern vor allem sehr lebendig zu spielen vermochten. So war es nicht schwer, sich ins Messina des 16. Jahrhunderts versetzen zu lassen – nicht zuletzt auch aufgrund der aufwändigen Kostüme. Im Stück geht es um Freude, Liebe und Leidenschaft, aber auch um Intrigen, Wut und Trauer.

Unverzichtbar für die Wirkung des Stücks war der stimmige Einsatz von Licht- und Tontechnik durch die Technik-AG unter der Leitung von Raphael Munk und Christiane Sprick. Nicht zuletzt ermöglicht der Förderverein des Gymnasiums Stolzenau durch seine großzügige finanzielle Unterstützung die Durchführung solcher Projekte. „Es bleibt zu wünschen, dass dieser weiterhin viele Mitglieder hat, um dies zu ermöglichen“, teilt Schulleiter [DATENBANK=2156]Dr. Matthias Akkermann[/DATENBANK] mit. Am Gymnasium Stolzenau sind die nächsten Bühnenprojekte ihm zufolge zumindest schon in Planung: „Im Mai schon darf man sich auf das neue Musical der Musical-/Chorklassen fünf und sechs freuen. Und auch die Theater AG wird nach der Aufführung am Mittwoch wieder auf die Suche nach einem neuen Stück gehen, das im nächsten Jahr zur Aufführung gebracht wird. Darauf darf man angesichts dieser talentierten Gruppe von Schülerinnen und Schülern schon jetzt gespannt sein.“

Claudio (Johannes Stahlhut, rechts) schwärmt dem überzeugten Junggesellen Benedikt (Jonah Hartmann) von seiner Hero vor. Gymnasium Stolzenau

Claudio (Johannes Stahlhut, rechts) schwärmt dem überzeugten Junggesellen Benedikt (Jonah Hartmann) von seiner Hero vor. Gymnasium Stolzenau

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.