Jörn Graue DH

Jörn Graue DH

Landkreis 03.09.2019 Von Jörn Graue

Anwohner sind richtig gekniffen

Man muss es deutlich sagen: Die Menschen, die in unmittelbarer Nähe zum Standortübungsplatz Hille-Wickriede wohnen, sind gleich mehrfach gekniffen: Zu den übenden Hubschraubern kommen an den Wochenenden die Schüsse vom Schießstand „Wittloge Range“ in unmittelbarer Nähe hinzu. Die hohe Verkehrsbelastung auf der L 770 und die ebenfalls nicht weit entfernt liegende Mülldeponie „Pohlsche Heide“ sorgen darüber hinaus für eine sinkende Wohn- und Lebensqualität vor Ort. Fakt ist: Die Bundeswehr braucht Übungsmöglichkeiten, damit sich Soldaten auf ihre Aufgaben vorbereiten können. Dagegen gab es bei einem Treffen mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Marja-Liisa Völlers gestern auch keine Einwände. Mit ihrem Hinweis auf die föderalistische Ordnung, die für unterschiedliche Zuständigkeiten sorgt, liegt die Politikerin in der Sache richtig. Dennoch dürfen aber nicht bestimmte Personengruppen überproportional stark belastet werden. Hier sollten gegenseitige Kompromisse aller Beteiligten das erste Mittel der Wahl sein.

Lesen Sie auch: 83889.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 14:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.