Das GWD-Team um den Loccumer Keeper Malte Semisch darf wieder trainieren. Foto: Nußbaum

Das GWD-Team um den Loccumer Keeper Malte Semisch darf wieder trainieren. Foto: Nußbaum

Minden 24.11.2020 Von Die Harke

Arbeitsquarantäne in Minden

Handball-Bundesliga: GWD darf wieder trainieren

Nach weiteren negativen Corona-Tests der Spieler und Trainer von Handball-Bundesligist GWD Minden konnte die Mannschaft von Trainer Frank Carstens das Training am Samstag wieder aufnehmen.

Zwar befindet sich die Mannschaft weiterhin in häuslicher Quarantäne, darf diese allerdings, nach Absprache mit dem Gesundheitsamt Minden-Lübbecke, ausschließlich zum Trainieren verlassen.

„Wir sind froh, dass die Jungs nun wieder in die Halle dürfen und handballspezifisches Training absolvieren können,“ sagt Frank von Behren, GWD-Geschäftsführer Sport. Am kommenden Samstag steht um 18.30 Uhr das wichtige Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen an. „Zur Vorbereitung stehen uns also sechs Trainingstage zur Verfügung, die wir nach der Pause auch dringend benötigen.“ Am Mittwoch sind die zwei Wochen Quarantäne dann offiziell beendet.

Das GWD-Team um den Loccumer Keeper Malte Semisch befindet sich derweil wieder in seinem normalen Testrhythmus. Am Montag sind PCR-Testungen aller Spieler durchgeführt worden, am Donnerstag wird die zweite Testreihe für diese Woche durchgeführt.

DHB-Nationalspieler Juri Knorr befindet sich derweil auf einem guten Weg. Mittlerweile sind bei ihm die Symptome abgeklungen – Knorr kann sich ab Mittwoch aus der Isolation begeben. Dann stehen weitere Untersuchungen bei Mannschaftsarzt Arndt Middelschulte und dem HDZ Bad Oeynhausen an, bevor der Zeitpunkt des Wiedereinstiegs in den Trainings- und Spielbetrieb festgelegt wird.

„Grün oder Weiß“ der GWD-Talk am Mittwoch: Ereignisreiche Wochen liegen hinter der GWD-Mannschaft, inklusive Quarantäne, viel Ungewissheit und drei Spielverlegungen. Aber wie ist das eigentlich, wenn man als Profisportler zwei Wochen nicht richtig trainieren kann? Wie ist die Mannschaft mit der Situation umgegangen und wie haben sich die Spieler in der Quarantäne gefühlt?

Diese und weitere Fragen können am Mittwoch im GWD-Talk live an Lucas Meister und Malte Semisch gestellt werden. Am Mittwoch um 19 Uhr werden beide Spieler auf der Facebook-Seite von GWD Minden für Fan-Fragen im direkten Live-Chat zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2020, 16:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.