Eine Zwischenbilanz zu EHAP im Landkreis Nienburg zogen (von links) Bettina Mürche, Matthias Mente, Maik Beermann, Marja-Liisa Völlers, Katja Keul, Ute Müller, Marthe Nietfeld, Christin Haase (Stiftung Bethel), Olaf Jehrke (Selbstverwaltung wohnungsloser Menschen) und Frank Kruse. Foto: Schmidetzki

Eine Zwischenbilanz zu EHAP im Landkreis Nienburg zogen (von links) Bettina Mürche, Matthias Mente, Maik Beermann, Marja-Liisa Völlers, Katja Keul, Ute Müller, Marthe Nietfeld, Christin Haase (Stiftung Bethel), Olaf Jehrke (Selbstverwaltung wohnungsloser Menschen) und Frank Kruse. Foto: Schmidetzki

Nienburg 10.02.2020 Von Nikias Schmidetzki

Armut auch im ländlichen Bereich

Zwischenbericht nach viereinhalb Jahren EHAP im Landkreis

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

Anmelden und Tagespass kaufen

Mit Abo immer informiert!

DIE HARKE abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2020, 19:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen