Die Nistkästen haben Kinder im Nordertor gebaut. Foto: Schöning

Die Nistkästen haben Kinder im Nordertor gebaut. Foto: Schöning

Nienburg 19.02.2020 Von Die Harke

Artenschutz ganz praktisch

NABU-Kreisverband erhält Geld der Bingo-Umweltstiftung / Kinder bauen Nistkästen

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützt den NABU-Kreisverband Nienburg mit 8180 Euro für den Artenschutz. Die Naturschützer wollen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen drei Jahre lang praktischen Artenschutz betreiben.

Dabei sollen Nisthilfen für Insekten entstehen, Vogel- und Fledermauskästen gebaut und aufgehängt werden, Trafotürme für den Artenschutz umgestaltet sowie Totholz- und Lesesteinhaufen angelegt werden. Das sind nach Einschätzung der Stiftung geeignete Mittel für den aktiven Naturschutz. Denn durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft und energetische Sanierungen von Gebäuden, haben Zahl und Vielfalt von Nist-, Schlaf- und Überwinterungsquartieren für Vögel und Fledermäuse stark abgenommen. So sind Hecken, Feldraine, Totholz oder Schlupfwinkel und Nischen in Dachstühlen immer seltener geworden.

Fleißig werkeln die Kinder. Foto: Anja Thijsen

Fleißig werkeln die Kinder. Foto: Anja Thijsen

Der NABU-Kreisverband arbeitet mit mindestens zehn Partnern, wie der Naturschutzjugend (NAJU), anderen Vereinen, Jugendfeuerwehren, Kindergärten und Grundschulen zusammen. Mit dem Workshop „Komm, wir lernen Vögel kennen und bauen ihnen ein Zuhause!“ startete das Projekt Mitte Januar im Nienburger Stadtteil Nordertor.

Die Nistkästen werden aufgehängt. Foto: Benjamin Thijsen

Die Nistkästen werden aufgehängt. Foto: Benjamin Thijsen

An diesem Projektteil nahmen 14 Grundschulkinder aus dem Nordertor teil. In Kooperation des NABU mit dem Stadtteilhaus Nordertor und der Nordertorschule drehte sich an vier Nachmittagen alles um heimische Vögel: Wie sehen sie aus? Wo nisten sie? Und wie können wir sie beobachten und ihnen helfen? Neben der Vermittlung von neuem Wissen wurde der Umgang mit Ferngläsern und Werkzeug geübt. Im Mittelpunkt stand mit dem Bau von 14 Höhlenbrüterkästen ganz praktischer Naturschutz. Die neuen Nistkästen werden bis zum Start der Brutsaison im Nordertor an geeigneten Stellen aufgehängt und in den folgenden Jahren von Einwohnern und dem NABU Nienburg betreut.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2020, 20:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.