Der umgestürzte Lastwagen. Feuerwehr Niedernwöhren / Dennis Heumann

Der umgestürzte Lastwagen. Feuerwehr Niedernwöhren / Dennis Heumann

Wiedensahl/Region 20.03.2017 Von Jörg Nierzwicki

Asphalt-Lkw umgestürzt

Auf der L 372 zwischen Niedernwöhren und Wiedensahl ist am Montagmorgen ein mit Asphalt beladener Lkw von der Straße abgekommen und umgestürzt. Der Fahrer bleibt unverletzt. Der 59-jährige Fahrer war nach Polizeiangaben vermutlich nach rechts von der Fahrbahn Richtung Wiedensahl abgekommen und auf den matschigen Seitenstreifen geraten. Die Schutzplanke verhinderte ein weiteres Abrutschen in den Wald.

Beim Versuch, das Gespann wieder auf die Straße zu bringen, stellte sich der Sattelzug quer und kippte auf die rechte Seite. Die Fahrerkabine kam im links im Graben und teilweise auf dem Radweg zum Liegen, der umgekippte Auflieger blockierte die Fahrbahn, die heiße Ladung ergoss sich auf Fahrbahn und Seitenstreifen.

Ein Rettungswagen, die Kreisstraßenmeisterei, die Feuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren mit 13 Einsatzkräften, die untere Wasserbehörde des Landkreises Schaumburg sowie mehrere Lkw-Abschleppfahrzeuge wurden zur Unfallstelle geschickt.

Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden wurde auf rund 80.000 EUR geschätzt. Die L372 musste ab Mittag komplett für den Verkehr gesperrt werden, da sich die Bergung des heißen Asphalts schwierig gestaltete. Nach Einschätzung der Abschleppunternehmen wird die Sperrung nicht vor den frühen Abendstunden aufgehoben werden können. Die Polizei empfiehlt, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren

Die Unfallstelle. Feuerwehr Niedernwöhren / Dennis Heumann

Die Unfallstelle. Feuerwehr Niedernwöhren / Dennis Heumann

Zur Bergung der Ladung und des Lkw wurde schweres Gerät eingesetzt. Polizei

Zur Bergung der Ladung und des Lkw wurde schweres Gerät eingesetzt. Polizei

Der Asphalt musste langwierig auf einen anderen Sattelzug umgebaggert werden.  Polizei

Der Asphalt musste langwierig auf einen anderen Sattelzug umgebaggert werden. Polizei

Zum Artikel

Erstellt:
20. März 2017, 15:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.