Die Kirchengemeinden in Stolzenau und Schinna bieten Einkaufshilfen an. Symbolfoto: Pixabay

Die Kirchengemeinden in Stolzenau und Schinna bieten Einkaufshilfen an. Symbolfoto: Pixabay

Schinna/Stolzenau 18.03.2020 Von Die Harke

Auch Kirchen bieten Einkaufshilfe an

Angebot für Gemeinden in Stolzenau und Schinna / Weitere Freiwillige willkommen

Die St. Jacobi-Kirchengemeinde Stolzenau und die St. Vitus-Kirchengemeinde Schinna bieten ab sofort einen Einkaufsdienst für Menschen an, die sich wegen einer Infektion mit dem Coronavirus in häuslicher Quarantäne befinden oder sich als gefärdete Personen nicht mehr aus dem Haus trauen. „Die beiden Kirchengemeinden möchten zu Solidarität und Besonnenheit aufrufen und zeigen, dass man in schwierigen Zeiten zusammenhalten muss“, sagt Pastor Karsten Gelshorn.

Und so funktioniert der Einkaufsdienst: Die genannten Personengruppen können sich unter Telefon (05761) 3938 im Pfarramt der St. Jacobi-Kirchgengemeinde. Dort wird die Bestellung entgegengenommen. Dann besorgt ein ehrenamtlicher Einkäufer die entsprechenden Produkte und stellt sie vor der Haustür des Betroffenen ab. „Damit die Ehrenamtlichen keinen Kontakt mit (möglicherweise) erkrankten Personen haben, sollen die Belieferten den Rechnungsbetrag an die Kirchgemeinde überweisen. Entsprechende Bankdaten werden mit dem Kassenzettel hinterlassen“, erläuterte Gelshorn.

Schön wäre es, wenn sich noch mehr Menschen dafür gewinnen ließen. Wer im Auftrag der Kirchengemeinde unterwegs ist, ist über eine Ehrenamtsversicherung auch abgesichert.

Karsten Gelshorn, Pastor

Das Angebot richtet sich an Bürger im Einzugsbereich der Kirchengemeinden Stolzenau und Schinna. Gelshorn betont, dass nur in haushaltsüblichen Mengen eingekauft würde. Neben Lebensmitteln und dringend benötigten Haushalts- und Drogerieartikeln könne auch Tierfutter von den Ehrenamtlichen auf Bestellung eingekauft werden. Da das neue Angebot auf Vertrauensbasis basiert, hofft der Pastor, dass die nachträgliche Bezahlung funktioniert.

Bisher haben sich außer Gelshon zwei Privatleute für die Einkaufshilfe bereit erklärt. „Schön wäre es, wenn sich noch mehr Menschen dafür gewinnen ließen. Wer im Auftrag der Kirchengemeinde unterwegs ist, ist über eine Ehrenamtsversicherung auch abgesichert“, sagt der Geistliche. Ehrenamtliche, die sich für die Mitarbeit interessieren, können sich bei Pastor Gelshorn unter der Telefon (05761) 3938 melden.

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2020, 14:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.