Seit gestern ist das Schadstoffmobil wieder im Landkreis unterwegs.

Seit gestern ist das Schadstoffmobil wieder im Landkreis unterwegs.

09.09.2012

Auch Rückgabe von Kleingeräten möglich

Das Schadstoffmobil ist seit gestern wieder im Landkreis Nienburg unterwegs

Landkreis (DH). Seit dem gestrigen Sonnabend ist das Schadstoffmobil wieder im Landkreis Nienburg/Weser unterwegs. Geschultes Personal nimmt zum Beispiel Farb- und Lackreste, Pinselreiniger, Säuren, Holz- und Pflanzenschutzmittel entgegen. Man erkennt schadstoffhaltige Chemikalien am Gefahrensymbol. Eingetrocknete Binderfarbe (Tapetenfarbe) kann unbedenklich als Restmüll entsorgt werden. Außerdem werden Elektro-Kleingeräte, wie Rasierapparat, Bügeleisen, Kofferradio und Föhn sowie Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen gebührenfrei angenommen.

Das Schadstoffmobil ist anzutreffen: • Dienstag, 11. September: 9 bis 11.15 Uhr am Marktplatz in Lavelsloh; 12.15 bis 14.30 Uhr in Stolzenau an der Schule „Zum Ravensberg“;

• Mittwoch, 12. September: 9 bis 11.15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Marklohe; 11.45 bis 14 Uhr in Nienburg, Parkplatz Festwiese;

• Donnerstag, 13. September: 9 bis 11.15 Uhr am Marktplatz in Rehburg; 11.45 bis 14 Uhr in Landesbergen am Gemeindezentrum Feldstraße;

• Samstag, 15. September: 9 bis 13 Uhr, Zufahrt zur Zentralen Annahmestelle Hoya, Von-dem-Bussche-Straße; • Dienstag, 18. September: 9 bis 11.15 Uhr in Heemsen am Feuerwehrgerätehaus; 11.45 bis 14 Uhr in Eystrup am Jugendheimplatz, Doenhauser Straße;

• Mittwoch, 19. September: 9. bis 11.15 Uhr in Steimbke am Feuerwehrgerätehaus; 11.45 bis 14 Uhr in Rodewald beim Feuerwehrgerätehaus „Im Zentrum“;

• Donnerstag, 20. September: 9 bis 11.15 Uhr in Steyerberg am Rathaus; 11.45 bis 14 Uhr in Liebenau, Parkplatz Lange Straße/Moorhof;

• Samstag, 22. September: 9 bis 13 Uhr bei der Zentralen Annahmestelle Leese, Oehmer Feld.

Bis zu zehn Kilo Kleinmengen Sonderabfall aus Privathaushalten sind frei, ansonsten kostet jedes Kilogramm drei Euro. Altöl kann beim Neukauf oder gegen Quittung bei den Verkaufsstellen abgegeben werden. Weitere Hinweise auch im Abfallkalender bzw. im Internet unter www.bawn.de.

Für Fragen steht Abfall- und Kundenberater Thomas Schniering unter Telefon (0 50 21) 92 19-207 zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.