21.04.2013

Auch Tag der offenen Tür geplant

Die Planungen für den Start der IGS zum 1. August sind in vollem Gange / Infoveranstaltung am 25. April

Nienburg. Nachdem das Land Niedersachsen den Schulstart der IGS Nienburg mit Beginn des kommenden Schuljahres genehmigt hatte, wurde von dort im März eine Planungsgruppe eingerichtet. Diese besteht aus sieben Lehrkräften aus verschiedenen Schulen des Landkreises sowie einer Vertreterin des Kreiselternrates, einem Vertreter des Kreisschülerrates und einem Vertreter des Schulträgers. Die Planungsgruppe arbeitet mit Nachdruck an einem pädagogischen Konzept für die neue Schule und stimmt wesentliche Fragen zu Gebäude, Ausstattung und Schülerbeförderung mit dem Landkreis Nienburg als verantwortlichem Schulträger ab. „Alle Beteiligten gehen mit Engagement an die bestehenden Herausforderungen heran. Ich bin zuversichtlich, dass uns im Interesse der Schülerinnen und Schülern ein guter Start gelingen wird,“ betont Jörg Niemeyer, Fachdienstleiter Schule und Kultur beim Landkreis.

Die IGS Nienburg wird den Schulbetrieb zunächst im Pestalozziweg 6, im Schulgebäude der Friedrich-Fröbel-Schule, beginnen. Ziel ist es, die Schule nach drei Jahren in einen Neubau in der Nähe der BBS Nienburg zu überführen. „Wegen der europaweiten Ausschreibung von Bau- und Dienstleistungen wird neben den Startvorbereitungen zum 1. August 2013 bereits parallel an den Plänen für den Neubau gearbeitet,“ so Niemeyer weiter.

Für Eltern wurde ein Flyer mit den grundlegenden Informationen zum pädagogischen Konzept der neuen Schule entwickelt. Der Flyer ist auf der Homepage des Landkreises (www.landkreis-nienburg.de) veröffentlicht worden. Er wird außerdem über die Grund- und Förderschulen an alle Schülerinnen und Schüler in den 4. Schuljahrgängen verteilt. „Wegen der Schulneugründung war es Lehrkräften der Planungsgruppe bisher nur bedingt möglich, die IGS Nienburg vorzustellen. Dies soll nun zeitnah nachgeholt werden. Für Eltern ist deshalb am 25. April eine Infoveranstaltung im Schulgebäude Pestalozziweg geplant. Außerdem wird es dort am Nachmittag des 7. Mai einen Tag der offenen Tür geben,“ teilt Hedda Freese als Leiterin der Planungsgruppe mit.

Verbindliche Anmeldungen nimmt die IGS Nienburg dann am Donnerstag, dem 16. und Freitag, dem 17. Mai in der Zeit von 8 bis 18 Uhr im Schulgebäude am Pestalozziweg entgegen. Mitzubringen sind das Halbjahreszeugnis und die im Februar erhaltene vorläufige Trendem-pfehlung der Grundschule. Die Schülerhöchstzahl ist auf 150 Plätze begrenzt, die nach einem vorgegebenen Verfahren auf die verschiedenen Empfehlungen der Grundschulen verteilt werden. Sollte diese Zahl überschritten werden, wird es ein Losverfahren geben.

Fragen zu den geplanten Veranstaltungen und zum Anmeldeverfahren werden unter Telefon 0152/54588001 von den Lehrkräften aus der Planungsgruppe beantwortet.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.