Mancher Nienburger wird sie kennen: Martina Wolter (40) und ihr Blindenführhund sind häufig in der Stadt unterwegs.	Foto: Muschol Muschol

Mancher Nienburger wird sie kennen: Martina Wolter (40) und ihr Blindenführhund sind häufig in der Stadt unterwegs. Foto: Muschol Muschol

15.10.2010

Auf Mitleid ist sie schlecht zu sprechen

Freitag ist „Tag des weißen Stocks“ / Martina Wolter sieht wenig – und ist doch nicht „todtraurig“ darüber

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen