Harald Frerking sitzt an einem Feld zwischen dem Wölper Weg und der Bundesstraße 214 bei Sonnenborstel an. Er wartet auf Wildschweine. Stüben

Harald Frerking sitzt an einem Feld zwischen dem Wölper Weg und der Bundesstraße 214 bei Sonnenborstel an. Er wartet auf Wildschweine. Stüben

Landkreis/Steimbke 21.02.2019 Von Sebastian Stüben

Auf dem Hochsitz im Wolfsrevier

Jäger Harald Frerking sieht weniger Wild und sagt: „Ich würde nie und nimmer den Wolf schießen.“

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

Anmelden und Tagespass kaufen

Mit Abo immer informiert!

DIE HARKE abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2019, 19:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen