Die HARKE-Redaktion wünscht einen guten Tag!

Die HARKE-Redaktion wünscht einen guten Tag!

Landkreis 02.01.2020 Von Sabine Lüers-Grulke

Auf ein Neues!

Der Neujahrsmorgen begann gestern im dicken Nebel. Fünf Grad Minus, und die letzten Partygäste auf der Langen Straße in Nienburg bescherten nicht nur der Polizei noch einen Einsatz (siehe Artikel auf der nächsten Seite). Eine junge Frau wollte auch einfach nur nach Hause – genauer, nach Mehlbergen.

Nun wäre das in Hannover oder Bremen ja kein Problem, wenn man nach der Silvesterfeier mit Bus oder Bahn nach Hause will, nachdem der letzte Club geschlossen hat. Aber von Nienburg nach Mehlbergen? Ausgerechnet! Da kommt man ja schon tagsüber zu Schulzeiten kaum hin oder weg, so selten, wie da ein Bus fährt. An diesem Morgen war am Nienburger Bahnhof auch weit und breit kein Taxi zu sehen. Der Klassiker obendrein: der Handy-Akku leer.

Und wenn niemand unterwegs ist, halfen in diesem Fall auch nicht die schönen blauen Mitfahrbänke, die die Samtgemeinde Marklohe aufgestellt hat. (Solche Bänke stehen jetzt übrigens auch in Hassel. Sitzt aber auch nie jemand drauf ...)

Was hilft also? Am Bahnhof hoffentlich jemanden finden, der um diese Uhrzeit ebenfalls unterwegs ist, und ansprechen, ob er einen im Auto mitnimmt.

In diesem Falle: noch mal Glück gehabt. Aber ein ÖPNV, der den Namen auch verdient, ist hier im Landkreis dringend vonnöten. Das neue Jahr 2020 wird höhere Spritpreise bringen, um die Menschen vom Auto wegzulocken – aber so kann das hier nicht klappen.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Januar 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.