"Hanni" und "Nanni" sollen gemeinsam vermittelt werden. Foto: Schwiersch

"Hanni" und "Nanni" sollen gemeinsam vermittelt werden. Foto: Schwiersch

Schessinghausen 25.01.2020 Von Famke Stolte

Auf zu neuen Abenteuern

HARKE-Serie „Tier gewinnt“: Zwei Katzendamen wollen gemeinsam zu einem neuen Zuhause aufbrechen

Im Tierheim Schessinghausen warten zurzeit zwei Katzdendamen auf ein neues Zuhause: „Hanni“ und „Nanni“. Genau wie die Protagonisten der beliebten Kinderbuchreihe sind diese beiden nicht zu trennen und werden nur zusammen vermittelt. Gemeinsam sind sie bereits durch dick und dünn gegangen. Die beiden Katzen wurden, zusammen mit einer weiteren Katze, in einem Korb vor dem Tierheim ausgesetzt, wo sie seither auf ein neues Zuhause warten. Ob sie Geschwister wie die fiktionalen Zwillinge sind, das kann nur vermutet werden.

Ihre Kameradin hat bereits eine neue Familie gefunden, dem Vorbild würden die beiden gern folgen. Sie sind bereits geimpft, kastriert und gechippt. Die beiden gesunden Langhaar-Katzen werden auf zwei bis drei Jahre geschätzt.

Wenn man die beiden zum ersten Mal trifft, kommen sie dem Buchtitel des ersten Buches von Enid Blyton ziemlich nahe: „Hanni und Nanni sind immer dagegen.“ Sie begegnen neuen Menschen mit einer guten Portion Skepsis und Unsicherheit. Gibt man dem Ganzen aber ein bisschen Zeit und Leckerlis, dann gibt es „Gute Zeiten mit Hanni und Nanni“. Die beiden sind sanft und verschmust, ohne dabei ihren anfänglichen Charme zu verlieren.

„Hanni“ und „Nanni“ wären deshalb besser in einem ruhigen Haushalt ohne kleine Kinder aufgehoben. Des Weiteren lieben es die beiden Katzen, draußen zu sein und würden nach einer Eingewöhnungszeit gern draußen herumtollen. Im Grünen sind die beiden wegen ihrer dreifarbigen Fellfärbung sehr gut erkennbar. Eben durch diese Dreifarbigkeit werden diese Katzen auch als Glückskatzen bezeichnet.

Wer also mehr (Katzen-)Glück im Leben haben möchte oder mehr Infos über die Vierbeiner haben möchte, kann sich gerne im Tierheim Schessinghausen unter der Nummer (05027) 724 melden. Die Öffnungszeiten des Tierheims sind dienstags, donnerstags, freitags und sonntags von 14 bis 16 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2020, 14:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.