Elvira Flaig und Gerlinde Vogel hoffen, dass am Samstag möglichst viel Müll in und um Marklohe gesammelt wird. Foto: Flaig

Elvira Flaig und Gerlinde Vogel hoffen, dass am Samstag möglichst viel Müll in und um Marklohe gesammelt wird. Foto: Flaig

Marklohe 08.04.2021 Von Die Harke

Auf zum „Müllspaziergang“ in Marklohe

Elvira Flaig und Gerlinde Vogel rufen zur Teilnahme auf

Einen „Müllspaziergang“ soll es in der Gemeinde Marklohe am Samstag, 10. April, geben: Bevor die Büsche gänzlich grün werden und der Müll darunter „verschwindet“, rufen Elvira Flaig und Gerlinde Vogel dazu auf, in Lemke, Oyle und Marklohe Feld und Flur zu säubern. Denn die jährliche Organisation durch die Jugendfeuerwehr sei coronabedingt auch dieses Jahr nicht möglich.

Müllbeutel können am 10. April in der Zeit von 9 bis 10 Uhr bei Gerlinde Vogel, Linnert 1 in Marklohe, abgeholt werden. Für das Gebiet Oyle und Lemke besteht die Möglichkeit, auch an der Tankstelle Klußmeyer Müllsäcke zu bekommen. Teilnehmer sollten an Handschuhe und eigene Zangen denken - dass die Corona-Vorgaben wie Mundschutz und Abstand eingehalten werden müssen, sei Voraussetzung und sicher auch jedem inzwischen vertraut.

Jeder könne in der privaten Umgebung und auf den eigenen, beliebten Spazierwegen sammeln, also nicht nur in Marklohe selbst. Genauere Infos zur Abgabe der Müllsäcke würden bei der Abholung besprochen. Der Bauhof kümmere sich im Anschluss um das Entsorgen.

Fragen beantworten Elvira Flaig, (0173) 6042064, und Gerlinde Vogel, (0151) 15309064, und schreiben abschließend: „Wir hoffen auf Petrus‘ Unterstützung – aber eigentlich gibt es ja kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Wir freuen uns auf viele engagierte Sammlerinnen und Sammler für unser schönes Marklohe.“

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.