Dominik Greiner durfte in Marokko mit auf das Podest und den Pokal für das Team entgegennehmen. Honda

Dominik Greiner durfte in Marokko mit auf das Podest und den Pokal für das Team entgegennehmen. Honda

Marrakesch 13.04.2019 Von Philipp Keßler

Auftaktsieg zum Geburtstag

Motorsport: Beim ersten Saisonrennen der WTCR feiert der Nienburger Dominik Greiner Platz eins und drei

Anstatt eines Ständchens heulten die Motoren auf – und hinterher regnete es Sekt. An Dominik Greiners 35. Geburtstag gab es für den Nienburger ein ganz besonderes Geschenk: einen Sieg seines Teams „All-Inkl.com“ Münnich zum Auftakt in die neue WTCR-Serie. Schon bevor das erste Saisonrennen im warmen Marokko startete, gab es bereits die erste tolle Nachricht: Er wurde erneut von den 13 Teams der WTCR zum Team-Vertreter in den Dachverband FIA gewählt. Greiner, der ebenfalls als Teammanager dem Nienburger Motorsportteam Wiechers angehört, ist damit zum sechsten Mal in Folge Mitglied der FIA-Touring Car Commission in Paris und der FIA-Sporting Working Group in Genf. Greiner erzählt: „Ich freue mich natürlich sehr, dass die Teams mit meiner bisherigen Arbeit zufrieden sind und ich das Vertrauen der Teams und Hersteller in der WTCR weiterhin habe.“ Für den 35-Jährigen ist es bereits das 15. Jahr in der Serie.

In der WTCR ist Greiner Teil des „All-Ink.com“ Münnich-Teams aus Dresden, das mit zwei Honda Civic an den Start geht. Beim ersten Saisonrennen in Marrakesch landeten die beiden Fahrer Esteban Guerrieri und Nestor Girolami auf Anhieb ganz weit vorn, für Guerrieri reichte es sogar für den Sieg, Girolami wurde Dritter. Greiner durfte mit zur Siegerehrung, den Pokal abholen und bekam dort die eine oder andere Sektdusche. Anschließend sagte er: „Ich bin einfach nur happy – Geburtstag, Sieg, Platz drei, was will man mehr? Super Leistung von unserem Team, das eine kurze und harte Winterpause hatte. Der ganze Lob gehört den Jungs und vor allem den Fahrern.“

Greiner beim Rennen. Honda

Greiner beim Rennen. Honda

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2019, 19:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.