Der Nienburger Gospelchor St. Martin hat in der Partnerstadt an der Saale gesungen. Hoffmeyer

Der Nienburger Gospelchor St. Martin hat in der Partnerstadt an der Saale gesungen. Hoffmeyer

Nienburg/Saale 25.07.2019 Von Die Harke

Auftritt in Partnerstadt Nienburg/Saale

Gospelchor probt jetzt für Konzerte in St. Michael und St. Martin

Der Gospelchor St. Martin war gemeinsam mit der Band „Coffee Break“ und dem Pianisten Timo Schöpp für fünf Tage auf Chorfahrt in der Nienburger Partnerstadt Nienburg/Saale. Dort standen zwei Konzerte auf dem Programm. Unter dem Titel „This little light of mine“ traten Chor und Band unter der Leitung von Philipp Lehmann in toller Kulisse und vor begeistertem Publikum in der Schlosskirche zu Wörlitz und der Kirche St. Aegidii zu Quedlinburg auf.

„Alle Sängerinnen, Sänger und Musiker waren am Ende der Reise beeindruckt von den Erlebnissen, der guten Gemeinschaft, den gelungenen Konzerten und dem allseits positiven Echo“, teilt der Chor mit: „Nun freuen sich alle Sänger und Sängerinnen schon mit neuer Energie auf die Proben des neuen Programms für die Konzerte am ersten Adventswochenende in Nienburg/Weser (30. November, 19 Uhr, St. Michael, und am Tag darauf, 1. Dezember, 19 Uhr, St. Martin).“

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2019, 18:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.