Rocko Schamoni, Schriftsteller und Sänger, organisierte mit Golden-Pudel-Club-Mitgründer Schorsch Kamerun eine Auktion für die Ukraine im Hamburger Schauspielhaus. Foto: Georg Wendt/dpa

Rocko Schamoni, Schriftsteller und Sänger, organisierte mit Golden-Pudel-Club-Mitgründer Schorsch Kamerun eine Auktion für die Ukraine im Hamburger Schauspielhaus. Foto: Georg Wendt/dpa

Hamburg (dpa/lno) - 21.10.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Auktion von Golden-Pudel-Club-Gründern bringt 22.500 Euro

Eine Bluse von Caren Miosga, ein Showanzug von Jan Delay oder eine Goldene Schallplatte von Die Ärzte - all das konnte bei einer Auktion ersteigert werden. Und das Geld kommt Kriegsopfern zugute.

Die Golden-Pudel-Club-Gründer Rocko Schamoni und Schorsch Kamerun haben mit einer Auktion im Deutschen Schauspielhaus Hamburg 22.500 Euro für die Opfer des russischen Angriffskrieges eingenommen. Dafür waren am Donnerstagabend in dem fast voll besetzten Theater rund 22 Kostbarkeiten von bekannten Menschen unter den Hammer gekommen, wie das Schauspielhaus am Freitag in Hamburg mitteilte. Das höchste Gebot der „Pudel Art Action“ erreichte demzufolge eine von allen Bandmitgliedern der Toten Hosen signierte Bassgitarre, die für 3200 Euro unter den Hammer kam. Die meisten Gebote gingen auf die Goldene Schallplatte für das Album „Die Bestie in Menschengestalt“ von Die Ärzte ein, die für 2500 Euro versteigert wurde. Getragene Wäsche im AngebotZudem ersteigerten die Bieter unter anderem eine handschriftliche und signierte Partitur von Chilly Gonzales, drei Showanzüge von Jan Delay, einen signierten Kunstdruck von Daniel Richter und eine Westerngitarre von Axel Prahl. Caren Miosga und Linda Zervakis stellten zudem zwei Blusen für die Auktion zur Verfügung, die sie in den „Tagesthemen“ beziehungsweise in der „Tagesschau“ getragen hatten. Für die Wertgegenstände wurden den Angaben zufolge zwischen 300 und 1700 Euro gezahlt. Zusätzlich zu den Interessierten im Schauspielhaus hatten noch etwa 150 Menschen online bei der Auktion mitgemacht. Den Abend für einen guten Zweck - das Geld geht an die Hilfsorganisation Cologne Cares für ihre Arbeit in der Ukraine - hatten Schamoni und Kamerun moderiert. Zudem gab es Auftritte von Thees Uhlmann, Erobique, Ensemblemitglied Josefine Israel sowie der beiden Moderatoren.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2022, 12:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.