An dem Wagen entstand ein Totalschaden. Klepper

An dem Wagen entstand ein Totalschaden. Klepper

Raddestorf 10.11.2016 Von Feuerwehr

Aus dem Wagen geschleudert

Schwerer Unfall auf der B 215: 21-jähriger Frestorfer kommt von regennasser Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht zum gestrigen Donnerstag gegen 2 Uhr auf der Bundesstraße 215 in Höhe Raddestorf. Das teilt Feuerwehrpressesprecherin Annika Klepper mit. Demnach war ein 21-Jähriger aus Frestorf mit seinem Opel Corsa aus Richtung Glissen kommend auf der regennassen Fahrbahn auf die Gegenseite geraten und dort gegen einen Baum geprallt. Zur Unfallursache liegen noch keine Informationen vor.

Der junge Mann wurde bei dem Aufprall aus seinem Fahrzeug geschleudert und erlitt dabei schwere Verletzungen. „Er war jedoch noch in der Lage, mit seinem Mobiltelefon einen Notruf abzusetzen“, schreibt Klepper.

Zu dem Unfall wurden daraufhin die Polizei, der Rettungsdienst des DRK, der Notarzt des ASB sowie die Feuerwehren aus Nendorf, Stolzenau und Müsleringen mit insgesamt 17 Kräften gerufen. Da der Fahrer nicht mehr aus seinem Fahrzeug befreit werden musste, oblag es den Feuerwehren, die Unfallstelle auszuleuchten, die Fahrbahn abzusperren und diese nach Beendigung des Rettungseinsatzes von den weit verstreuten Trümmerteilen des Pkw zu säubern.

Der Fahrer wurde in ein nächstgelegenes Krankenhaus transportiert. An seinem Wagen, der abtransportiert wurde, entstand ein Totalschaden.

Unten: Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde auf dem Acker erstversorgt. Klepper

Unten: Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde auf dem Acker erstversorgt. Klepper

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.