Die „Mobilen Hilfen“ werden eingestellt. Darüber sind auch Superintendent Martin Lechler, Hannelore Zachold (Mitte) und Marion Schaper von der Diakonie nicht glücklich.	Foto: Grulke Grulke

Die „Mobilen Hilfen“ werden eingestellt. Darüber sind auch Superintendent Martin Lechler, Hannelore Zachold (Mitte) und Marion Schaper von der Diakonie nicht glücklich. Foto: Grulke Grulke

Aus für „Mobile Dienste“

Keine Zuschüsse mehr / Superintendent: „Diakonie-Mittel begrenzt“

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen