Wer hat diesen Mischlingshund 
Faith gesehen?
 Wittenburg

Wer hat diesen Mischlingshund Faith gesehen? Wittenburg

Anderten 29.10.2018 Von Arne Hildebrandt

Ausgebüxt: Wer hat „Faith“ gesehen?

Mischlingshündin in Anderten entlaufen: Corinna Wittenburg bittet um Hilfe

Die kleine Mischlingshündin „Faith“ ist in Anderten am Sonntag, 21. Oktober, ausgebüxt. Seitdem wird sie gesucht. Wer hat sie gesehen? In Anderten haben die Bewohner bereits alles abgesuchts: Grundstücke, Schuppen, Ställe. Vergebens. „Wir haben schon ganz viel Hilfe erfahren“, sagt Corinna Wittenburg, die „Faith“ am 14. Oktober bei sich in Anderten aufnahm, damit sie an eine Pflegestelle vermittelt werden kann. Denn „Faith“ gehört dem Verein „Tier-Engel-Grenzenlos“ in Koblenz. „Freitag wurde 'Faith' mehrfach in Haßbergen gesichtet“, so Corinna Wittenburg. „Es könnte sein, dass sie sich im Raum Haßbergen–Rohrsen–Drakenburg–Heemsen aufhält.“

„Faith“ wurde aus dem Horror-Shelter Slobitzia in Rumänien von den 'Tier-Engeln' befreit.

In dem Shelter waren rund 100 Hunde ohne jegliche Versorgung – kein Futter, kein Wasser, keine medizinische Versorgung untergebracht. Die Hunde lagen in ihren Exkrementen, verletzte Hunde, tote Hunde. Die kleine „Faith“ war totkrank, konnte jedoch dank der 'Tier-Engel' gut versorgt und gesund gepflegt werden“, sagt Wittenburg. „Durch die schlimmen Erlebnisse war sie traumatisiert und ängstlich und brauchte unbedingt ein Zuhause, in dem man sich weiter liebevoll um sie kümmerte. Aus diesem Grund kam sie dann zu uns nach Anderten vorerst auf eine Pflegestelle, wo sie täglich in kleinen Schritten ein wenig mehr Vertrauen fasste.“

Durch ganz unglückliche Umstände konnte sie am Sonntag, 21. Oktober, aus dem Haus und Grundstück entlaufen. „Da die Krallen ihrer Vorderpfoten sehr lang sind (sie konnten aufgrund ihrer Ängstlichkeit noch nicht geschnitten werden), kann sie nicht gut und schnell laufen“, sagt ihr Pflegefrauchen. „Wer also Faith sieht, ob draußen oder in einem Gebäude, sollte nicht versuchen sie einzufangen und sie nicht rufen. Gebäude bitte verschließen.“

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.