Marlene Dietrich. Foto: Geana

Marlene Dietrich. Foto: Geana

Loccum 24.09.2020 Von Die Harke

Ausstellung in Loccum: Kunst und geschlechtliche Identität

Sie füllt die Räume des Religionspädagogischen Instituts

Eine neue Ausstellung füllt die Räume der Tagungsstätte und des Religionspädagogischen Instituts (RPI) in Loccum. Thema der Kunstausstellung ist die Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identität.

Die Evangelische Akademie Loccum und das Religionspädagogische Institut präsentieren 30 Plakate der Wanderausstellung „We are part of culture“ in den Räumen der Tagungsstätte Loccum. Zu sehen sind Porträts von kulturprägenden historischen Persönlichkeiten mit vielfältiger sexueller oder geschlechtlicher Identität.

Friedrich der Große, Käthe Kollwitz, Freddie Mercury und Christina von Schweden haben eines gemeinsam. Zumindest in dieser Ausstellung, die ihre geschlechtliche oder sexuelle Identität in den Blick nimmt. Die lässt sich nämlich nicht auf einen heterosexuellen Nenner bringen, sondern ist schwul, lesbisch, intersexuell oder sonst irgendwie „anders“.

Neben den vier genannten Persönlichkeiten sind noch 26 weitere Porträts zu sehen, die eigens für die Ausstellung von internationalen Künstlern geschaffen wurden. Mit Begleittexten versehen, belegen sie, wie einflussreich und prägend Menschen mit vielfältigen sexuellen oder geschlechtlichen Identitäten seit der Antike in Europa wa-ren und sind.

Initiator der seit Herbst 2017 bestehenden Ausstellung ist das Projekt „100% MENSCH“, das mit der Ausstellung nach Eigenaussage „Akzeptanz, Respekt, Selbst-bewusstsein und den Bruch mit häufig reduzierenden Opferrollen bewirken“ möchte. Die Ausstellung wanderte zunächst in Kooperation mit der Deutschen Bahn durch die 20 größten Bahnhöfe Deutschlands. Seit 2019 werden die Kunstwerke und mehr-sprachigen Informationstexte in Rathäusern, Volkshochschulen, Firmen und anderen öffentlichen Räumen im In- und Ausland gezeigt.

Die Ausstellung ist bis zum 14. Dezember in den Räumen der Tagungsstätte Loccum, Münchehäger Straße 6, und im Religionspädagogischen Institut Loccum, Uhlhornweg 10-12, zu sehen und täglich von 7.30 Uhr bis 20 Uhr sowie am Sonntag von 8 Uhr bis 14 Uhr zugänglich. Bei einem Besuch müssen die besonderen Corona-Hygienemaßnahmen eingehalten und eine Atemmaske getragen werden. Internet: www.rpi-loccum.de, www.wearepartofculture.de.

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2020, 22:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.