Bild ohne Titel von Marina Schulze, Acryl auf Leinwand, 2019. Foto: Scheffka

Bild ohne Titel von Marina Schulze, Acryl auf Leinwand, 2019. Foto: Scheffka

Syke 26.12.2020 Von Die Harke, Von Sabine Lüers-Grulke

Ausstellung von Marina Schulzes Werk

Entsprechend der Corona-Schutzverordnung des Landes Niedersachsen konnte am Sonntag die Ausstellung „Marina Schulze - shallow depth“ nicht wie geplantim Syker Vorwerk öffnen.

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst hofft nun darauf, ab 13. Januar und dann bis zum 11. April 2021 die Arbeiten der Künstlerin zeigen zu können.

Das Syker Vorwerk widmet der Malerin Marina Schulze eine groß angelegte Einzelausstellung. Schulze hat sich in ihrer mehr als 20-jährigen Karriere zu einer der großen Realistinnen ihrer Generation entwickelt. Das Oxymoron „shallow depth“ – zu Deutsch seichte Tiefe – nimmt Bezug auf sich widersprechende Eigenschaften ihrer Bilder. Was ist erhaben, was ist flach, was ist oben, was ist unten?

In der Fotografie bezeichnet „shallow depth of field“ – Schärfentiefe – aber das Maß für die Ausdehnung des scharfen Bereichs der optischen Abbildung. Marina Schulzes Bilder besitzen im übertragenden Sinne genau diese geringe Schärfentiefe, da nur ein ganz kleiner Ausschnitt eines Objekts im Fokus des Gemäldes steht. In überzeugender Weise gelingt es ihr dabei, dass ihre Werke somit abstrakt erscheinen.

Die Ausstellung zeigt auf 400 Quadratmetern in elf Räumen auf zwei Etagen des Ausstellungshauses Syker Vorwerk neben ganz neuen Gemälden auch einige ältere Schlüsselwerke aus Schulzes Oeuvre. Gefördert wird sie unter anderem von der Stiftung Niedersachsen und dem Landschaftsverband Weser-Hunte. Im Februar 2021 erscheint ein Ausstellungskatalog.

Marina Schulze wurde 1973 in Delmenhorst geboren, lebt und arbeitet in Bremen und Ganderkesee.

Der virtuelle 360°-Rundgang durch die Ausstellung ist fertig gestellt und kann ab sofort unter https://my.matterport.com/show/?m=NQgNLtuSoLv oder auf der Internetseite www.syker-vorwerk.de aufgerufen werden.

www.marinaschulze.de

Zum Artikel

Erstellt:
26. Dezember 2020, 14:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.