Ein 20-Jähriger musste in den Wegeseitenraum ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Foto: Petair - Fotolia

Ein 20-Jähriger musste in den Wegeseitenraum ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Foto: Petair - Fotolia

Haßbergen 20.07.2021 Von Die Harke

Ausweichunfall nach riskantem Überholmanöver in Haßbergen

Motorradfahrer flüchtet unerkannt vom Unfallort / Polizei sucht nach Zeugen

Am Montagnachmittag sorgte ein riskantes Überholmanöver auf der B215 in Haßbergen für einen Unfall.

Gegen 14.30 Uhr ist ein 20-Jähriger mit seinem silberfarbenen Mercedes Benz in Haßbergen auf der B 215 aus Richtung Nienburg kommend in Fahrtrichtung Eystrup unterwegs gewesen. Nachdem er den Friedhof passiert hatte, hat er einen Motorradfahrer bemerkt, der im Gegenverkehr eine vorausfahrende Pkw-Kolonne überholen wollte und ausscherte.

Der Mercedes-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, indem er in den Wegeseitenraum auswich. Dort prallte er mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Leitpfahl. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Motorradfahrer ist unerkannt geflüchtet. Bei seinem Motorrad soll es sich um eine weiße Geländemaschine handeln, der Fahrer selbst soll einen schwarzen Helm getragen haben.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei Hoya unter Telefon 0 42 51/ 9 34 64 - 0 entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2021, 07:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.