Landkreis 28.11.2018 Von Die Harke

Auszubildende tun etwas für sich

Workshop-Halbzeit beim Rahn-Projekt „Gesund in die berufliche Zukunft“

Gesundheit ist kein Zufallsprodukt, sondern kann „erlernt“ werden. Das berichten die Ausbildungsstätten Rahn aus Nienburg in einer Pressemitteilung. Um Erkrankungen und damit verbundenen Krankheitsausfällen frühzeitig entgegenzuwirken, könne sich gesundheitsförderliches Verhalten angeeignet werden, heißt es weiter. Zahlreiche regionale Betriebe hätten den Bedarf erkannt und reagiert. Ihre Auszubildenden nehmen am Projekt „Gesund in die berufliche Zukunft“ der Ausbildungsstätten Rahn teil. Das Projekt besteht aus acht Workshops und einem Coaching. Jetzt hat der vierte Kurs stattgefunden: Unter dem Motto „Back and Move“ informierte Katharina Schünemann, die in einem Fitnessstudion in Marklohe beschäftigt ist, über Bewegung. Sie zeigte den Auszubildenden praktische Übungen für den Arbeitsplatz und Zuhause.

„Bewegungsmangel, falsche Haltung und ungünstige Ergonomie am Arbeitsplatz führen langfristig nicht nur zu Erkrankungen des Bewegungsapparates, sondern auch zu anderen Beschwerden“, sagt Tanja Wittern, die als Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen die Projektleitung inne hat.

Die Bedürfnisse der Teilnehmenden seien sehr unterschiedlich und richteten sich nach den Anforderungen im Ausbildungsberuf. Dabei waren Auszubildende von Niku, BKM Fertigteilwerk Nord, Chr. Hansen und Christian Lühmann.

Aufgrund der steigenden Anzahl von psychischen Erkrankungen spielen die Themen psychische Gesundheit, Stressprävention, Schlaf und der Umgang mit der Medienflut in den Workshops eine große Rolle. Im nächsten Modul am 5. Dezember geht es um Konzentration, Prüfungsangst und Lernstrategien. Das Thema Ernährung ist Inhalt der übernächsten Einheit und wird alle Sinne ansprechen und zum Nachmachen anregen.

Informationen über das Projekt erteilt Tanja Wittern bei den Ausbildungsstätten Rahn in Nienburg per E-Mail an wittern@rahn-ausbildung.de oder unter Telefon (05021) 973615 und unter www.regio-save.de.

Zum Artikel

Erstellt:
28. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.