Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten den Bereich um die Bremsanlage des Opel. Foto: Habermann

Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten den Bereich um die Bremsanlage des Opel. Foto: Habermann

Estorf 26.03.2021 Von Jan Habermann

Auto-Brand verläuft glimpflich

Heiß gelaufene Bremse: nur geringer Sachschaden

Zu einem Fahrzeug-Brand wurden am Freitag gegen 18.15 Uhr die Ortsfeuerwehren Estorf und Leeseringen auf die B215 in die Estorfer Ortsmitte alarmiert. Vor Ort konnte eine leichte Rauchentwicklung aus dem rechten vorderen Radhaus eines Opel festgestellt werden.

Grund war eine heiß gelaufene Bremse. Nach Angaben der Fahrzeugführerin kam es nach einem stärkeren Bremsmanöver aufgrund eines vorausfahrenden abbiegenden Fahrzeugs zunächst zu einer Flammenbildung am rechten Vorderrad, woraufhin der Notruf abgesetzt wurde. Da das Feuer bei Eintreffen der Feuerwehr bereits von selbst wieder erloschen war, belief sich die Arbeit der angerückten Kräfte auf das Kontrollieren des Opel mittels Wärmebildkamera sowie die Absicherung der Einsatzstelle.

Vorsichtshalber wurde das Rad der betroffenen Bremse demontiert. Nicht benötigte Kräfte rückten aufgrund der Coronapandemie umgehend wieder ein beziehungsweise verblieben von vornherein am Standort. Am Auto entstand verhältnismäßig geringer Sachschaden. Der Einsatz endete nach gut einer halben Stunde.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2021, 20:54 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.