Polizei

Polizei

Minden 20.02.2019 Von Die Harke

Auto kippt auf die Seite

Verkehrsteilnehmer blieben bei Unfall unverletzt

Am späten Dienstagabend ist es auf der Kreuzung Ringstraße/Marienstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr eine 69 Jahre alte Hyundai-Fahrerin aus Minden gegen 22:10 Uhr die Marienstraße in Richtung Innenstadt und wollte die Kreuzung vorfahrtsberechtigt überqueren. Zeitgleich wollte ein entgegenkommender 27-jähriger Mann aus Löhne mit einem Volkswagen nach links auf die Ringstraße in Fahrtrichtung "Birne" abbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zur Kollision der beiden Autos. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der VW zunächst an den Bordstein und kippte anschließend auf die Fahrerseite. Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren bereits mehrere Ersthelfer vor Ort. Es stellte sich heraus, dass die zwei Verkehrsteilnehmer bei dem Zusammenstoß nicht verletzt wurden. Vorsichtshalber wurde dennoch ein Rettungswagen hinzugezogen.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf eine niedrige fünfstellige Summe.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2019, 15:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.