Trotz grüner Ampel musste ein 16-jährige Drakenburger sich am vergangenen Mittwoch vor einem Autofahrer auf den Gehweg retten.

Trotz grüner Ampel musste ein 16-jährige Drakenburger sich am vergangenen Mittwoch vor einem Autofahrer auf den Gehweg retten.

Drakenburg 10.03.2020 Von Die Harke

Autofahrer missachtet Rotlicht

16-Jähriger muss auf Gehweg flüchten

Wie die Polizei erst jetzt berichtet, soll es bereits am vergangenen Mittwoch zu einer Verkehrsunfallflucht in Drakenburg im Bereich Lange Straße Ecke Tredde gekommen sein. Dabei missachtete ein Autofahrer eine rote Ampel und brachte die Fußgänger in Gefahr.

Gegen 18 Uhr war ein 16-jähriger Drakenburger mit seinem Fahrrad unterwegs. An der Ampel wollte er die Straße bei „Grün“ überqueren und schob das Rad weiter.

Sofort fiel ihm ein blauer Pkw auf, der aus der Weserwehr kommend in Richtung Nienburg fuhr und trotz der roten Ampel nicht hielt. Der junge Drakenburger ließ daraufhin sein Fahrrad los und flüchtete zurück auf den Gehweg.

Das blaue Auto fuhr trotz Rotlicht weiter und traf das Fahrrad, welches dabei beschädigt wurde. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Der Autofahrer setzte seine Fahrt unbeirrt in Richtung Nienburg fort. Der PKW, ersten Vermutungen nach eine ältere B-Klasse in blau, wird möglicherweise an der Front beschädigt worden sein.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.


Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Rohrsen unter Tel. (05024) 88 72 90 oder bei der Polizeistation Marklohe unter Tel. (05021) 92 40 60 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 13:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.