Bei dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Auch eine Hyundai-Fahrerin aus dem Landkreis Nienburg war in den Unfall involviert. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Bei dem Unfall waren drei Fahrzeuge beteiligt. Auch eine Hyundai-Fahrerin aus dem Landkreis Nienburg war in den Unfall involviert. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Minden/Nienburg 06.06.2020 Von Die Harke

Autos kollidieren im Regen

50-jährige Frau aus dem Landkreis Nienburg in Unfall in Minden verwickelt

Eine 50-jährige Frau aus dem Landkreis Nienburg war am Donnerstagvormittag in einen Unfall auf der B65 in Minden verwickelt. Nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke wurde ihr Wagen so schwer beschädigt, dass der Wagen abgeschleppt werden musste.

Um 11.20 Uhr waren die drei beteiligten Autos auf der Bundesstraße in Richtung Barkhausen unterwegs gewesen. Als eine 54 Jahre alte Karlsruherin mit einem VW Transporter auf regennasser Fahrbahn im Bereich des Zubringers der B 61 abbremste, fuhr die 50-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Nienburg mit ihrem Hyundai in das Heck des Volkswagens.

Dadurch rutschte der Wagen auf den linken Fahrstreifen und prallte mit einem überholenden Audi eines Bückeburgers (40) zusammen.

Durch die Kollision verletzte sich die Beifahrerin (38) des Audi-Fahrers. Sie wurde vor Ort von Kräften des Rettungsdienstes behandelt. Anschließend wollte sich die Frau selbstständig in ärztliche Behandlung begeben, teilt die Polizei Minden-Lübbecke weiter mit. Ein im Audi sitzendes Kleinkind blieb unverletzt. Auch die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße von den Beamten in Fahrtrichtung Barkhausen vollgesperrt. Der Verkehr wurde über die B 61 abgeleitet. Die Einsatzkräfte schätzen den Gesamtschaden auf mindestens 10.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juni 2020, 17:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.