Drakenburg 22.11.2016 Von Die Harke

B215 „untertunnelt“

Wasserleitungen werden in Drakenburg verlegt

Im Rahmen seiner auf Jahre angelegten Rohrnetz-Erneuerung in Drakenburg hat der Wasserverband „An der Führse“ jetzt zweimal die Bundesstraße unterquert und zusätzlich 250 Meter Leitungen unter dem Radweg an der B 215 erneuert. Das hat der [DATENBANK=277]Kreisverband für Wasserwirtschaft[/DATENBANK] mitgeteilt. Im Zuge der Rohrnetz-Rehabilitation werden alte Trinkwasserleitungen aus den 1960er und 70er Jahren schrittweise durch Kunststoff-Rohre ersetzt. „Wir warten nicht, bis etwas passiert, sondern bringen unser Leitungsnetz überall auf Stand“, sagt [DATENBANK=590]Joachim Oltmann[/DATENBANK], Abteilungsleiter Wasserversorgung beim Kreisverband für Wasserwirtschaft, der die Maßnahme für den Wasserverband An der Führse umsetzt. „Ein Investitionsstau ist damit ausgeschlossen. Nach dem Austausch ist die nächsten 100 Jahre Ruhe.“

„Wir setzen in solchen Fällen auf die Kompetenz eines Kreis-Nienburger Spezialunternehmens“

Aktionen wie die jetzt erforderliche – die gleich doppelte Querung der B 215 und die Leitungserneuerung im Bereich des Radweges an der Bundesstraße – hätten früher Wochen gedauert und wären mit Verkehrsbehinderungen verbunden gewesen. Jetzt fließe der Verkehr störungsfrei: „Wir setzen in solchen Fällen auf die Kompetenz eines Kreis-Nienburger Spezialunternehmens“, so Joachim Oltmann. „In enger Abstimmung mit der Straßenbauverwaltung wird unter der Bundesstraße ein kleiner Tunnel gebohrt. Beim Herausziehen des Bohrkopfes wird die neue Leitung dann gleich mit durch den Tunnel gezogen und muss nur noch angeschlossen werden.“

Dieses Verfahren habe zwar auch seinen Preis, sei aber weniger mühsam und unterm Strich günstiger, als nach Arbeiten am offenen Kanal die Fahrbahn wieder zu erneuern – von wochenlangen Verkehrsbehinderungen ganz abgesehen.

Die Leitungssanierung im Bereich Schwarzer Weg ist ein Baustein im Gesamtkonzept zur Sanierung in Drakenburg. Im kommenden Jahr sollen die Trinkwasserleitungen im Bereich Weserweg erneuert werden.

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.