30.12.2012

BAWN: Alles, was Räder hat, ist auch an Silvester unterwegs

An Heiligabend herrschte Hochbetrieb beim Betrieb Anfallwirtschaft Nienburg (BAWN). Alles, was Räder hat, war unterwegs. Sämtliche Fahrer waren schon in der Nacht gestartet, um Restmüll und Wertstoffe einzusammeln. „Unser Team will natürlich auch den Heiligen Abend mit der Familie verbringen. Andererseits kann der Abfall nicht einfach liegen bleiben. Also haben alle gemeinsam richtig Gas gegeben, dann hatten auch alle rechtzeitig Feierabend“, sagt Fritz Meyer, beim BAWN zuständig für Personaldisposition und die Tourenplanung. Die Bürgerinnen und Bürger waren schon im Vorfeld gebeten worden, Restmüll und Wertstoffe am besten bereits Sonntagabend zur Abholung bereitzustellen, denn schon um 5 Uhr saßen die Männer des BAWN am Steuer. Fritz Meyer und BAWN-Vorstand Frido Dieckmann dankten dem gesamten Team für dessen große Einsatzbereitschaft: „Unsere Leute kennen das ja, sie sind oft unterwegs, wenn andere frei haben. Aber Heiligabend hat das schon noch eine andere Qualität.“ Und die nächste Sonderschicht steht mit Silvester schon vor der Tür. Auch da gilt: Wo die turnusmäßige Abfuhr vorgesehen ist, Wertstoffe und Restmüll schon am Vorabend an die Straße stellen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.