Für vier Angeklagte der brutalen Messerattacke von Hoya aus dem Mai 2019 und ihre Pflichtverteidiger war am Mittwoch in der Verdener Stadthalle der Auftakt eines Revisionsprozesses, der nach einem BGH-Urteil vor einer anderen Jugendkammer des Landgerichts stattfindet. Foto: Brosch

Für vier Angeklagte der brutalen Messerattacke von Hoya aus dem Mai 2019 und ihre Pflichtverteidiger war am Mittwoch in der Verdener Stadthalle der Auftakt eines Revisionsprozesses, der nach einem BGH-Urteil vor einer anderen Jugendkammer des Landgerichts stattfindet. Foto: Brosch

Verden/Hoya 15.09.2021 Von Matthias Brosch

BGH-Urteil zur Messerattacke von Hoya: „Auslöschung des Lebens keine verständliche Reaktion“

Auftakt des Revisionsprozesses gegen vier junge Männer, die ein Zufallsopfer attackierten

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen