Melissa Damilia küsst im Finale der RTL-Flirtshow «Die Bachelorette» Leander Sacher. Foto: TVNOW/dpa

Melissa Damilia küsst im Finale der RTL-Flirtshow «Die Bachelorette» Leander Sacher. Foto: TVNOW/dpa

Berlin 09.12.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

„Bachelorette“ Melissa hat sich entschieden

„Bachelorette“ Melissa hat sich entschieden. Im Finale der RTL-Flirtshow vergab die Kandidatin, die bereits aus der Show „Love Island“ bekannt ist, die letzte Rose an Leander (22).

Dessen Konkurrent Daniel hatte am Ende das Nachsehen. Der Showdown wurde am Abend auf RTL ausgestrahlt. 20 Single-Männer hatten ursprünglich um die Gunst der „Bachelorette“ aus Stuttgart gebuhlt.

Leander galt dabei zunächst nicht unbedingt als Favorit. Bei der ersten Begegnung in der Show hatte Melissa bemerkt, dass sie ihn von früher kennt - als Kumpel eines Ex-Freunds. „Ich finde, er ist sehr, sehr attraktiv. Aber die Situation ist irgendwie nicht schön“, hatte die 25-Jährige etwas unangenehm berührt beim ersten Aufeinandertreffen in der Show gesagt. Sie hat ihre Meinung geändert.

© dpa-infocom, dpa:201209-99-634846/2

"Die Bachelorette"

Zum Artikel

Erstellt:
9. Dezember 2020, 22:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.