Baden in der Vogeltränke. Dieses Foto mailte uns HamS-Leser Herbert Nordbrock. Nordbrock

Baden in der Vogeltränke. Dieses Foto mailte uns HamS-Leser Herbert Nordbrock. Nordbrock

Binnen 05.08.2017 Von Die Harke

Baden in der Vogeltränke

Leserfoto von Herbert Nordbrock

,,Ich hatte gerade frisches Wasser aufgefüllt, als der uns regelmäßig besuchende Schwarm von etwa 150 Staren auf dem Rasen landete“, berichtet Herbert Nordbrock. Der überwiegend aus Jungvögeln bestehende Tross suchte den Rasen wie gewohnt nach allerlei Insekten ab. Die Vögel fanden sehr schnell größten Gefallen daran, die Tränke nicht nur zum Löschen ihres Durstes und einem kurzen Bad zur Gefiederpflege zu nutzen, sondern blieben mit dem Hintern im Wasser sitzen und genossen sichtlich die angenehme Erfrischung.

Es war jedoch nur ein relativ kurzer Spaß, denn es dauerte nur wenige Minuten, bis die etwa 150 sich rasch ablösenden Badegäste die sich in der Vogeltränke befindlichen sechs Liter Wasser entweder getrunken oder verspritzt hatten.

„Dass die Stare vor zwei Monaten unseren großen Sauerkirschbaum innerhalb von drei Tagen bis auf die letzte Kirsche leergefressen haben, ist ein Teil meines Beitrags für die heimische Tierwelt.

Als Gartenbesitzer lässt sich durch die Anpflanzung von Obstbäumen und Beerensträuchern zumindest ein kleinen Teil zur Arterhaltung unserer heimischen Insekten und Tierwelt beitragen“, so Herbert Nordbrock. Er nimmt damit Bezug auf den Leserbrief in der vergangenen Ausgabe zum Themenbereich „Stare und Heidelbeerplantagen“.

Sollten auch Sie in Foto haben, das Sie uns gerne zukommen lassen möchten, mailen Sie es einfach zusammen mit ein, zwei erklärenden Sätzen an lokales@hams-online.de

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.