Bei der Bäckerinnung (von links): Klaas Teerling, Christian Deicke, Susanne Meyer, Chris Grimberg, Merle Orlamünde, Carsten Wittek. Jens Leßmann

Bei der Bäckerinnung (von links): Klaas Teerling, Christian Deicke, Susanne Meyer, Chris Grimberg, Merle Orlamünde, Carsten Wittek. Jens Leßmann

Landkreis 16.05.2019 Von Die Harke

Bäcker brauchen Nachwuchs

Zahl der Firmen sinkt – der Trend geht aber zu größeren Betriebseinheiten

Die Nachwuchsgewinnung für die Bäckerbetriebe war das beherrschende Thema der jüngsten Innungsversammlung des Bäckerhandwerks. Erforderlich ist dies nach den Worten von Obermeister Christian Deicke aus Marklohe trotz des bundesweiten Rückganges von Bäckerbetrieben. Dies sei zwar auch in unserer Region der Fall, so der Obermeister. Jedoch sei die Zahl der Mitarbeiter in den Bäckereien trotzdem nicht gesunken, sondern steige kontinuierlich. Deicke sieht, dass sich damit ein Trend zu immer größeren Betriebseinheiten abzeichnet. Daher, so der Obermeister, wird auch der Bedarf an Fachkräften weiterhin hoch bleiben.

Instrumente zur Nachwuchsgewinnung zeigte der Referent der Handwerkskammer Hannover, Christian Bunzel, auf und hob hervor, dass es jungen Menschen nicht in erster Linie auf das Geldverdienen bei der Berufswahl ankomme. Vielmehr wollen sie einen Beruf ergreifen, der aus der Sicht ihrer Freunde und Bekannten ein hohes Ansehen hat.

Lehrlingswartin Susanne Meyer aus Bassum betonte, dass es daher wichtig sei, zum Beispiel mit Präsenz auf Jugend- und Berufsmessen mit begeisterten jungen Auszubildenden und jungen Arbeitnehmern für die Karrieremöglichkeiten im Bäcker-Handwerk zu werben. Denn diese jungen Menschen könnten selbst am besten vermitteln, dass es sich lohnt, eine Karriere im Bäckerhandwerk zu starten.

Obermeister Deicke rief seine Kollegen auch dazu auf, die Ausbildungsplatz- und Praktikumsbörse zu nutzen, die die Kreishandwerkerschaft mit der Handwerkskammer unter www.handwerk-diepholz-nienburg.de betreibt.

Dass auch der Vorstand der Innung offen ist für junge engagierte Handwerker, zeigten die Vorstandswahlen der Innung. In den Vorstand gewählt wurde unter anderem die 30-jährige Merle Orlamünde aus Schwarme und in seinem Amt als stellvertretender Obermeister bestätigt wurde der 31-jährige Chris Grimberg aus Affinghausen.

Aus dem Vorstand aus persönlichen Gründen verabschiedet wurde Klaas Teerling, Sulingen, der für sein jahrelanges Engagement auch im Prüfungsausschuss geehrt wurde.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2019, 15:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.