Nienburg 06.06.2017 Von Die Harke

Bahnübergänge werden gesperrt

Nachdem bereits im März und April die Bahnübergänge An der Stadtgrenze, Am Führser Busch und Führser Mühlweg wegen Gleisbaumaßnahmen gesperrt werden mussten, müssen Auto- und auch Zugfahrer sich jetzt erneut auf Behinderungen einstellen. Die Stadt Nienburg teilt mit, dass die Bahnübergänge wegen dringender Gleisbauarbeiten in der Zeit vom 10. Juni bis voraussichtlich 15. Juni gesperrt werden. Der Bahnübergang An der Stadtgrenze bleibt den ganzen Zeitraum für sämtliche Verkehrsteilnehmer gesperrt. Die Bahnübergänge Am Führser Busch und Führser Mühlweg sollen nur zeitweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden, sodass immer einer der beiden Bahnübergängen für den Verkehr freigeben ist. Der Fußgänger- und Radfahrverkehr kann die beiden Bahnübergänge trotz Vollsperrung jederzeit überqueren.

Eine Übersicht über die Sperrzeiten gibt es auf der Homepage der Stadt unter www.nienburg.de. Zu finden ist die Übersicht dort im Bereich „Aktuelles“ unter „Verkehrsinformationen“.

Bahnreisende können sich unter bauinfos.deutschebahn.com oder über die Service-Hotline der Deutschen Bahn unter (0 18 06) 99 66 33 informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.