Bahnunfall auf Nebengleis in Liebenau

Bahnunfall auf Nebengleis in Liebenau

Der unbeschrankte Bahnübergang mit den Kesselwagen und dem Audi. Polizei

Am Mittwochmorgen gegen 5.40 Uhr befuhr ein 36-jähriger Liebenauer die Bahnhofstraße/Leeseringer Weg in Liebenau. In Höhe des dortigen Bahnüberganges bemerkte er einen mit Schrittgeschwindigkeit in Richtung Liebenau fahrenden Güterzug der Mindener Kreisbahn GmbH.

Sein Audi kam beim Bremsen auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und geriet auf die Schienen. Hier kollidierten die Lok und ihre 18 Kesselwagen mit dem Auto. Es wurde niemand verletzt. Am Audi entstand ein Schaden von rund 2.000 EUR. Zu Behinderungen im Personenverkehr der Bahn kam es durch den Unfall nicht.

Am Übergang ist maximal Tempo 10 erlaubt. Anwohner beobachten aber des Öfteren weit höhere Geschwindigkeit Richtung Leeseringer Weg, der unter anderem zum Unternehmen Max Bögl führt.