Balgerin in Supermarkt bestohlen

Balgerin in Supermarkt bestohlen

Ein Geldbörsendiebstahl hat sich am Mittwochmittag in einem Discounter in Marklohe ein Geldbörsendiebstahl. Die Geschädigte, eine 83-jährigen Balgerin, hielt sich zwischen ca. 11 Uhr und ca. 11.45 Uhr in dem Discounter auf.

Sie hatte ihre Handtasche im vorderen Bereich ihres Einkaufswagens deponiert. Ein bislang unbekannter Täter nutzte einen günstigen Augenblick und entwendete das darin befindliche schwarze Leder-Portemonnaie der 83-Jährigen. Beim Bezahlvorgang stellte sie den Diebstahl fest und erstattete anschließend Anzeige bei der Polizei Marklohe. In der Geldbörse befanden sich diverse Kundenkarten sowie Bargeld.

Liebenauerin ebenfalls bestohlen

Am Montag ereignete sich eine ähnliche Tat. Ebenfalls zur Mittagszeit, gegen 12.45 Uhr, wurde das Portemonnaie einer 84-jährigen Liebenauerin aus der Handtasche entwendet, während diese sich zum Einkauf in dem gleichen Discounter aufhielt. In der braunen Damengeldbörse befand sich Bargeld. Erfreulicherweise hielten beide Frauen sich an die getrennte Aufbewahrung von EC-Karte und PIN, sodass die Kombination bei keiner Tat erlangt werden konnte.

Ob bei den beiden Taten ein Tatzusammenhang vorliegt ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Polizei Marklohe hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die auffällige Beobachtungen in den genannten Zeiträumen gemacht haben, werden gebeten, dies unter Tel. (0 50 21) 9 24 06 15 mitzuteilen.

Von der Polizei ergeht zudem folgender Hinweis: Lassen Sie Ihre Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt zurück! Tragen Sie Ihre Wertsachen immer eng am Körper. Ein kurzer Augenblick, ein schneller Griff in die Hand- oder Jackentasche oder auch auf den Rücksitz des PKW, während Sie Ihren Einkauf in den Kofferraum stellen, genügt den Täterinnen und Tätern, Ihrer Wertgegenstände habhaft zu werden. Auch ein höflicher Hinweis bei dem Erblicken offenstehender oder leicht zugänglicher Handtaschen anderer Personen kann Taten verhindern. Bewahren Sie zudem EC-Karte und PIN immer getrennt voneinander auf. Gern sensibilisieren Sie auch Ihre Familie und den Bekanntenkreis und geben die Hinweise an diese weiter.