Die Tennisjugend und die LSV-Verantwortlichen bedanken sich bei Jutta (vierte von links) und Walter Holte (sechster von links) sowie dem Vorsitzenden der Stiftung Peter Vogel (zweiter von links) für die Spende. Foto: Landesberger SV

Die Tennisjugend und die LSV-Verantwortlichen bedanken sich bei Jutta (vierte von links) und Walter Holte (sechster von links) sowie dem Vorsitzenden der Stiftung Peter Vogel (zweiter von links) für die Spende. Foto: Landesberger SV

Landesbergen 02.08.2021 Von Die Harke

Ballmaschine für Landesberger Tennis-Jugend

Großzügige Spende ermöglicht Anschaffung

Dass die Tennis-Sparte des Landesberger Sportvereins eine gute Jugendarbeit betreibt, ist vielerorts bekannt. Mehr als 25 Kinder trainieren regelmäßig mit zwei Übungsleitern auf der Tennis-Anlage gegenüber der Grundschule. Ab sofort dürfen sich die LSVer auch über die Unterstützung einer neuen Ballmaschine freuen.

Im Winter wird mit der jüngeren Generation auf die Sporthalle der Schule ausgewichen, mit den älteren Kids und Jugendlichen wird dann in der Stolzenauer Tennishalle trainiert.

2020 fanden keine Punktspiele statt, das Training durfte nur im Einzel angeboten werden und gemeinsames Tennisspielen auf der Anlage war auch nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Es kam die Idee zur Anschaffung einer Ballmaschine, um trotz Kontaktverboten weiter zu trainieren und auch um das Tennistraining zu verstärken.

Dank einer großzügigen Spende der örtlichen Geschwister Holte Stiftung und vom KSB Nienburg stand der Investition nichts im Weg. Seit Mai verstärkt der rote Tenniskamerad nun die Trainingsstunden und wird auch gern darüber hinaus zum Einsatz gebracht.

Mehrwert für Jugend der Tennis-Sparte

„Wir haben nicht lange überlegen müssen, als uns die Anfrage erreichte“, so Peter Vogel, Vorsitzender der Geschwister Holte Stiftung und selbst ambitionierter Tennisspieler. „Dank der Ballmaschine ist ein deutlicher Mehrwert für die Jugend der Tennis-Sparte geschaffen worden.“ Damit sich die Stifter ein Bild vom Einsatz auf dem Sandplatz machen konnten, wurden sie zur Live-Vorführung eingeladen und waren sichtlich überzeugt: „Dies war eine Investition in unsere Zukunft.“

Dankbar sind nicht nur die Kinder des Vereins, auch die Erwachsenen profitieren von dem neuen Trainingsgefährten. Den gemeinschaftlichen und familiären Charakter, der unter den Spielern auf der Landesberger Tennisanlage herrscht, kann die Ballmaschine aber nicht ersetzen. In diesem Jahr begeht die Tennissparte des LSV ihr 50-jähriges Bestehen. Eigentlich ein Grund für eine große Feier, die jedoch unter den aktuellen Bedingungen warten muss.

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2021, 16:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.